RU

Filmvorführungen:

Filmuniversität „Konrad Wolf“ in Potsdam, Kinosaal 1104

26.11.2015

17:00 – 17:45 Uhr
Präsentation des Trailers

18:00 – 19:30 Uhr
Präsentation „Kultbüro“ und Kurzfilme

Anschließend Get-together bzw. kleiner Empfang mit dt. und russ. Spezialitäten

Deutsch-Russischer Studentenfilmabend in der Filmuniversität „Konrad Wolf“

Den Auftakt des diesjährigen Rahmenprogramms macht der Deutsch-Russische Studentenfilmabend in der Filmuniversität „Konrad Wolf“ am 26.11.2015, der dem Potsdamer Publikum und vor allem den russischen und deutschen Filmstudenten die einmalige Gelegenheit zum kreativen Dialog, nachhaltigen künstlerischen Austausch und Networking bietet. Die Präsentation des diesjährigen Trailers der Filmwoche macht dabei den Anfang des Abends. Eine Diskussionsrunde mit den Beteiligten, moderiert von der Initiatorin und Projektleiterin Julia Kuniß, bietet im Anschluss tiefere Einblicke in dieses einzigartige Projekt. Außerdem wird das Moskauer Ausbildungsprojekt „Kultbüro“ von der anwesenden Programmdirektorin Anna Gudkowa präsentiert sowie vier Kurzfilme von AbsolventInnen des Projektes gezeigt, die u.a. auch bei der Langen Nacht des russischen Nachtwuchsfilms zu sehen sein werden (Hosen/Abhauen (un)möglich/Tokkata/To Sascha with Love). Zum Ausklang des Abends können die Teilnehmer bei einem Get-together Kontakte knüpfen und Ideen austauschen.

Lange Version zum Making-Of ansehen »

Präsentation des neuen Trailers der Russischen Filmwoche in Berlin

Seit 2011 engagieren sich die Russische Filmwoche und ihr Hauptförderer GAZPROM Germania für die Nachwuchsförderung im Filmbereich und trugen auch in diesem Jahr wieder dazu bei, dass der offizielle Festival-Trailer in einer studentischen Ko-Produktion entstand. Insgesamt 23 StudentInnen von der Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“ und der Moskauer Allrussischen Universität für Kinematografie (VGIK) realisierten den Trailer und präsentieren ihn unter anderem in der Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“.

Teaser zum Making-Of ansehen »

Filmvorführungen:

Lange Nacht des russischen Nachwuchsfilms:

Filmtheater am Friedrichshain
27.11.15
17:00 Uhr | 1. Programmteil
19:15 Uhr | 1. Kurzfilmblock
21:15 Uhr | 2. Kurzfilmblock


Wiederholung der Kurzfilmblöcke:
Filmtheater am Friedrichshain
02.12.15 | 21:15 Uhr

* Filmschaffende anwesend

(Mit englischen Untertiteln)

Lange Nacht des russischen Nachwuchsfilms

Programmdirektorin: Anna Gudkowa

Im Rahmen der Russischen Filmwoche in Berlin findet die „Lange Nacht des russischen Nachwuchsfilms“ statt. In einem spannenden und abwechslungsreichen Kurzfilmprogramm mit anschließender Diskussionsrunde werden dabei zwei außergewöhnliche Projekte präsentiert: das aufstrebende Ausbildungsprojekt „Kultbüro“ aus Moskau und das Omnibusfilmprojekt „Glück ist…“. Seit der Gründung 2008 wird im „Kultbüro“ cineastischer Nachwuchs ausgebildet: talentierte junge DrehbuchatorInnen und RegisseurInnen werden von führenden Größen der russischen Filmindustrie professionell geschult und in ihrem künstlerischen Wirken begleitet. Eine Besonderheit besteht dabei in der geografischen Vielfalt und Weite sowie den verschiedenen lokalen Einflüssen, welche die aus verschiedenen Ecken Russlands stammenden jungen FilmemacherInnen in Ihren Filmen widerspiegeln. Während Moskau als Ballungszentrum der kreativen Szene Russlands meist auch als Inspirationsquelle den Ton angibt, werden dem Zuschauer hier ganz andere Welten und Perspektiven präsentiert.

Weitere Informationen unter www.kultburo.ru.

1. Programmteil

Ominbusfilmprojekt, mehr Infos unter „Filme“ „Glück ist...“

1.KURZFILMBLOCK

Vorführung von Kurzfilmen der AbsolventInnen des Ausbildungsprojektes „Kultbüro“:

  • Hosen – 5 min., 2015, OmeU
    Regie: Ruslan Nanawa
  • Abhauen (un)möglich – 30 min., 2015, OmeU
    Regie: Nikita Sutyrin
  • Tokkata – 8,5 min., 2014, OmeU
    Regie: Grischa Kolomijzew
  • To Sascha with Love – 23 min., 2014, OmeU
    Regie: Sascha Daschina
  • Kein Wort über deine Mutter – 14 min., 2014, OmeU
    Regie: Dascha Rasumnikowa
2.KURZFILMBLOCK

Vorführung von Kurzfilmen der AbsolventInnen des Ausbildungsprojektes „Kultbüro“:

  • Tunnel – 30 min., 2013, OmeU
    Regie: Irina Karginowa
  • A.D.I.D.A.S. – 26 min., 2015, OmeU
    Regie: Mischa Tschernjak
  • Trikot – 25 min., 2014, OmeU
    Regie: Michail Kolunakow


Wann und Wo?

25.11.–01.12.15

Kino International
Filmtheater am Friedrichshain
Russisches Haus

Alle Filme werden mit deutschen Untertiteln gezeigt. Kinokarten werden an den Kassen der jeweiligen Kinos verkauft.

Download